Pricing ERP Software

Die Preisgestaltung für eine ERP Software ist eine komplexe Angelegenheit. Sie muss nicht nur die Kosten der Entwicklung und Bereitstellung der Software berücksichtigen, sondern auch den Wert, den das System für die Kunden bietet. In unserem Beratungsprojekt hatten wir die Gelegenheit, einem Unternehmen bei der Entwicklung einer Pricing-Strategie für sein ERP-System zu helfen. In diesem Blogbeitrag möchten wir unsere Erfahrungen und Erkenntnisse teilen, die wir während dieses Projekts gesammelt haben. Von der Marktanalyse bis zur Segmentierung und Zielgruppenanalyse – erfahre, wie wir gemeinsam mit unserem Kunden eine maßgeschneiderte Pricing-Strategie entwickelt haben, die sowohl wettbewerbsfähig als auch profitabel ist.

Herausforderungen unseres Kunden im Pricing

Unser Kunde stand vor einer Vielzahl von Herausforderungen in der Preisgestaltung seines ERP-Systems, die seine Rentabilität und langfristiges Wachstum beeinträchtigten.

  1. Kunden zahlen aktuell viel zu wenig: Die Kunden des Unternehmens zahlten nicht den angemessenen Preis für das ERP-System, was zu Umsatzverlusten und finanziellen Engpässen führte.
  2. Ad-hoc-Preiskalkulation ohne festes Modell: Es gab kein festes Preismodell, Kunden erhielten Preise ad hoc, was zu Ineffizienz und Unvorhersehbarkeit in der Preisgestaltung führte.
  3. Fehlende strategische Ausrichtung in der Preisgestaltung: Eine klare strategische Ausrichtung in der Preisgestaltung fehlte, was dazu führte, dass die Preise nicht den Wert des ERP-Systems für die Kunden widerspiegelten und keine langfristige Rentabilität gewährleisteten.
  4. Das ERP-System erwirtschaftete keine rentablen Einnahmen: Das ERP-System des Unternehmens generierte keine ausreichenden Einnahmen, um rentabel zu sein, und das Unternehmen stützte sich stattdessen auf andere Produkte, um über Wasser zu bleiben.

Mit diesen Herausforderungen konfrontiert, wurde unserem Kunden die Dringlichkeit und Notwendigkeit einer fundierten Pricing-Strategie bewusst. Unsere Beratung bot die Möglichkeit, diese Herausforderungen anzugehen und eine nachhaltige Lösung zu entwickeln, die das Unternehmen auf einen erfolgreichen Wachstumspfad bringen sollte.

Unsere Lösungsansätze

Um die Herausforderungen unseres Kunden erfolgreich anzugehen und eine nachhaltige Lösung zu entwickeln, haben wir eine Reihe von Maßnahmen implementiert.

  1. Finanzplanung: Eine detaillierte Finanzplanung wurde durchgeführt, um eine solide Basis für die Preisgestaltung zu schaffen und die Rentabilität des ERP-Systems sicherzustellen.
  2. Marktanalyse: Eine umfassende Marktanalyse wurde durchgeführt, um die Marktbedingungen, die Konkurrenzlandschaft und die Bedürfnisse der Kunden zu verstehen und die Preisstrategie entsprechend anzupassen.
  3. Einführung einer Pricing-Strategie: Basierend auf den Erkenntnissen aus der Marktanalyse wurde eine klare Pricing-Strategie entwickelt, die darauf abzielte, den Wert des ERP-Systems angemessen zu reflektieren und gleichzeitig wettbewerbsfähig zu bleiben.
  4. Einführung eines Preismodells: Ein festes Preismodell wurde eingeführt, um Transparenz und Konsistenz in der Preisgestaltung sicherzustellen und die Ad-hoc-Preiskalkulation zu beenden.
  5. Einführung eines Pricing-Prozesses: Ein strukturierter Pricing-Prozess wurde implementiert, um sicherzustellen, dass Preise systematisch und effektiv festgelegt werden und den Wert des ERP-Systems für die Kunden maximieren.

Diese Maßnahmen bildeten die Grundlage für eine erfolgreiche Umsetzung einer fundierten Pricing-Strategie für das ERP-System unseres Kunden.

Entwicklung des Preismodells

Im Rahmen unserer Zusammenarbeit mit dem Kunden haben wir zunächst eine umfassende Bestandsaufnahme durchgeführt. Dies umfasste eine eingehende Analyse der bisherigen Preisgestaltung, der Kundenstruktur und des Marktes. Auf dieser Grundlage konnten wir die wichtigsten Herausforderungen und Potenziale identifizieren.

Im Anschluss führten wir eine gründliche Finanzanalyse durch, um die finanzielle Situation des Unternehmens zu verstehen und die Rentabilität des ERP-Systems zu bewerten. Diese Analyse war entscheidend, um die finanziellen Auswirkungen verschiedener Preisstrategien und -modelle abzuschätzen.

Basierend auf den Erkenntnissen aus der Bestandsaufnahme und der Finanzanalyse entwickelten wir klare Ziel-KPIs (Key Performance Indicators), die es uns ermöglichten, den Erfolg der Preisstrategie zu messen und zu verfolgen. Diese KPIs wurden eng mit den Geschäftszielen des Kunden abgestimmt.

Die eigentliche Ausarbeitung der Preisstrategie erfolgte in einem iterativen Prozess, bei dem verschiedene Ansätze und Szenarien berücksichtigt wurden. Dabei lag der Fokus darauf, einen ausgewogenen Ansatz zu finden, der den Wert des ERP-Systems für die Kunden maximiert und gleichzeitig die Rentabilität des Unternehmens sicherstellt.

Parallel dazu entwickelten wir ein Preismodell, das transparent, konsistent und fair war. Dieses Modell berücksichtigte die unterschiedlichen Bedürfnisse und Budgets der Kunden und ermöglichte eine differenzierte Preisgestaltung je nach Leistungsumfang und Nutzungsintensität.

Abschließend erstellten wir eine Roadmap für die Optimierung des Pricings, die klare Meilensteine und Maßnahmen enthielt, um die Preisstrategie kontinuierlich zu verbessern und an veränderte Marktbedingungen anzupassen. Diese Roadmap bildete die Grundlage für eine langfristige und nachhaltige Preisgestaltung des ERP-Systems.

Learnings aus dem Projekt

Die Entwicklung einer Preisstrategie für ein ERP-System birgt zahlreiche Herausforderungen und Chancen. Im Verlauf unserer Zusammenarbeit mit einem Kunden haben wir wertvolle Erfahrungen gesammelt und wichtige Learnings abgeleitet.

  • Kundenfeedback ist entscheidend: Ein gründliches Verständnis der Bedürfnisse und Anforderungen der Kunden ist unerlässlich, um eine erfolgreiche Preisstrategie zu entwickeln.
  • Flexibilität und Anpassungsfähigkeit: Eine Preisstrategie sollte nicht in Stein gemeißelt sein, sondern regelmäßig überprüft und angepasst werden, um auf Veränderungen im Marktumfeld reagieren zu können.
  • Wertorientierung: Die Preisgestaltung sollte den Wert des Produkts oder der Dienstleistung für den Kunden angemessen widerspiegeln und transparent kommuniziert werden.
  • Rentabilität im Fokus: Eine rentable Preisgestaltung ist entscheidend für den langfristigen Erfolg eines Unternehmens und sollte daher stets im Blick behalten werden.
  • Kontinuierliche Verbesserung: Die Optimierung des Pricings ist ein fortlaufender Prozess, der kontinuierlich überwacht und verbessert werden sollte, um das beste Ergebnis zu erzielen.

Diese Learnings bilden nicht nur die Grundlage für zukünftige Projekte, sondern auch eine wertvolle Erkenntnisquelle für Unternehmen, die ihre Preisstrategie optimieren und langfristigen Erfolg sicherstellen möchten.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner